Magnetkugeln
Rauchen ist ungesund und bei MS ganz besonders schlecht. Nehmen Sie Ihre Medikamente wie bisher! Als Zusatzmaßnahmen gibt es: Intermittierendes Fasten: Sinnvoll ist meiner Ansicht, wenn man jeden 2. Tag nur 600 kcal/tgl. zuführt oder Nahrung im Zeitfenster von 8 Stunden (z.B. von 8h – 16h) einnimmt. Dies führt zu einem Anstieg von BDNF ("Brain-derived neurotrophic factor“ = Vom Gehirn stammender Nerven nährender Faktor} und zu einer deutlichen Gehirnstammzellenaktivierung. Empfohlen werden ein bis zwei Fasttage pro Woche, siehe auch.   Omega 3 DHA: MS-Kranke sollten Omega 3-Fettsäuren mit hohem DHA-Anteil einnehmen, siehe auch. Vitamin D: Der normale Blutspiegel beträgt 30 ng/ml – 100 ng/ml, bei MS wird ein Blutspiegel im oberen Bereich empfohlen, siehe auch. Therapie der Spastik bei MS: Will man auf Einnahme von Lioresal oder Sirdalid verzichten, gibt es als Alternative L.Glycin, Schüßlesalz Nr. 7, Spascuprel, Sulfur D30-Globuli,  Cuprum metallicum D12-Globuli, Cimicifuga D6-Globuli. Sie habe auch die Möglichkeit, mit Druckpflaster Punkte der koreanischen Handtherapie zu stimulieren, siehe auch. Therapie der Fatigue bei MS: Bei Fatigue hilft 4-Ainopyridin (Es soll auch bei etwa 1/3 der Patienten die Gehfähigkeit verbessern), ebenso wird dagegen Ashwagandha Royal genommen, siehe auch. Remyelinisierung: Dafür verwendet man Myelin-Reg- und Myelin-Mir-Globuli, siehe auch. Erhalten Sie regelmäßig Kortison? Lassen Sie unbedingt halbjährlich Ihren Augendruck beim Augenarzt kontrollieren, siehe auch. Imperativer Harndrang?  Siehe. Achten Sie auf eine ausreichende Vitamin B- und Vitamin C-Zufuhr. Diese beiden sind wasserlöslich, was Sie zu viel einnehmen, wird ausgeschieden. Ausleitung von Quecksilber mit: Chlorella-Alge, Bärlauch, Koriander und dem Chelatbildner DMPS. Siehe auch Weitere Therapiemöglichkeiten: Biomechanischen Stimulation (BMS). Siehe. Bienengift-Therapie bei MS, siehe. Siehe. Bei Sprachstörungen. Siehe. Bei Schluckstörungen. Siehe. Hilfreiche Tipps. Siehe. Ernährungsratschläge für MS. Siehe. Sie wollen Ihre Amalgamplomben entfernen lassen? Einfach warten nach einigen Jahren werden sie ohnehin locker und fallen heraus, bei den neuen Plomben als Füllmittel Zahnzement (Sollte auch nichts kosten) verlangen. Siehe auch. Sie wollen Ihren Körper entgiften? Siehe. Sie wollen sich impfen lassen? Impfen ist wichtig! Zuerst den Antikörperspiegel bestimmen lassen, ob es überhaupt notwendig ist, wenn ja, dann einen Thiomersal-freien Impfstoff verlangen. Grippeimpfung – Sie entscheiden. Siehe auch. Was immer Sie machen wollen, besprechen Sie es bitte zuerst mit Ihrem Arzt. Die Absicht, dass der Mensch glücklich sei, ist im Plan der Schöpfung nicht enthalten. (Sigmund Freud, österr. Psychologe & Psychiater, 1856-1939)
Zusammenfassung