Beihilfen
Sie benötigen Tipps für einen barrierefreien Umbau und wo man Beihilfen dafür bekommt? Dann sind Sie hier richtig. Ich kann Ihnen hierzu nur Informationen über Österreich geben. Hier gibt es im Wesentlichen 3 Stellen, über die man Beihilfen für einen behindertengerechten Umbau beziehen kenn. 1. Das Bundessozialamt - Von diesem werden einkommensabhängig Unterstützungen gewährt - Informieren Sie sich - http://www.bundessozialamt.gv.at/basb/Finanzielle_Unterstuetzung. 2. Die MA 50 - Hier kann man einen Antrag auf Förderung von Sanierungsmaßnahmen innerhalb von Wohnungen bzw. Kleingartenhäusern stellen und erhält einmalig bis zu 9000 Euro Unterstützung - http://behinderung.fsw.at/wohnen/barrierefrei/adaptierung.html 3. Die Pensionsversicherungsanstalt gewährt ebenfalls finanzielle Unterstützung auf einen Antrag auf Gewährung einer einmaligen Leistung aus den Mitteln des Unterstützungsfonds. Vergünstigungen Mit der VORTEILScard spezial der ÖBB (Für 19,90 Euro, ein Jahr gültig) können Rollstuhlfahrer bis zu 50 % Ermäßigung in allen Zügen der ÖBB erhalten und eine Begleitperson und/oder einen Assistenz-Hund unentgeltlich mitnehmen. Autobahn-Vigniette Besitzen Sie einen Behindertenpass mit einer attestierten Behinderung von 50% oder mehr und sind Sie Zulassungsbesitzer eines Kraftwagens, bekommen Sie auf Antrag beim Bundessozialamt unentgeltlich eine Autobahn-Vigniette. Pflegestufen-Rechner http://www.pflegestufen.at/ “Probieren ist hypothesengeleitetes arbeiten.” Boris Zalokar